Folgen

Brennen: Vorschläge für bessere Ergebnisse

Beim Brennen einer Disc sollten Sie diese Vorschläge womöglich berücksichtigen:

 

  • Verwenden Sie nach Möglichkeit leere Discs mit verschiedenen Medienformaten (DVD+R, DVD-R, DVD+RW, DVD-RW) oder eine andere Marke für das Brennen.
  • Versuchen Sie die Brenngeschwindigkeit zu verringern. Verwenden Sie die niedrigste Brenngeschwindigkeit (wenn möglich 2x oder 4x).
  • Sorgen Sie dafür, dass während der Ausführung von DVD Copy keine anderen Anwendungen im Hintergrund ausgeführt werden. Schließen Sie alle unnötigen Anwendungen, selbst das Antivirenprogramm. Schließen Sie auch die vielen unnötigen Programme, die in die Taskleiste geladenen werden. (Die Taskleiste befindet sich neben dem Zeit-Feld gegenüber dem Start-Menü.) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Programmsymbole und wählen Sie „Schließen“, um die Programme zu schließen.
  • Wenn Sie über Hardwaregeräte verfügen, die derzeit über den USB-Anschluss verbunden sind wie CompactFlash-Kartenleser, entfernbare Datenträger usw., trennen Sie sie vom Computer und schließen Sie alle aktiven Anwendungen wie Bildschirmschoner und speicherresidente Programme (Systemmonitor, Antivirensoftware usw.), da diese vor dem Ausführen eines Datenschreib-/Systemkonflikts ebenfalls Fehler verursachen können.
  • Sie können ebenfalls die Priorität der Speicherzuordnung von Taskmanager aus ändern. Auf der Registerkarte „Prozesse“ finden Sie den Bildnamen von DVD Copy (DVDCopy.exe). Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Priorität festlegen --> Hoch“. Verwenden Sie nicht Echtzeit, da andere Aufgaben keine Speicherzuordnung erhalten könnten und Ihr PC instabil wird.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.