Folgen

Vorbereiten Ihres Computers auf die Installation von Roxio-Produkten

Roxio PC-Produkte, speziell WinOnCD, sind leistungsfähige Programme, bei denen viele Komponenten im Hintergrund ausgeführt werden, um Ihnen die kreative Flexibilität für Audio, Fotos und Video zu geben. Um sicherzustellen, dass sie richtig installiert werden und Sie das Beste aus Ihren Produkten herausholen können, führen Sie vor dem Installieren folgende Schritte aus:

  1. Führen Sie HEIR ein Windows-Update aus (Internet Explorer erforderlich). Nachdem Sie die Windows Update-Seite erreicht haben, wählen Sie die Schaltfläche Benutzerdefinierte Suche. Die Option "Benutzerdefinierte Suche" findet alle grundlegenden Updates von Windows-Komponenten, die erforderlich sind, um Ihre Roxio-Software auszuführen, einschließlich der neusten Service Packs für das Betriebssystem, wichtiger Updates von Windows Media Player, Internet Explorer, DirectX und anderer hardwarebezogener Updates.

    Wenn diese Updates nicht angezeigt werden, ist Ihr Computer höchstwahrscheinlich auf dem neuesten Stand. Zur Sicherheit erläutern wir hier aber jedes erforderliche Element.

 

  • Installieren Sie die neuesten Videokartentreiber. Hierdurch stellen Sie sicher, dass Ihre Roxio-Anwendung auf höchster Leistungsfähigkeit beim Bearbeiten und Konvertieren von Videos ausgeführt wird. Selbst wenn Sie Ihre Videokartentreiber erst kürzlich aktualisiert haben, ist dieser Schritt aus Sicherheitsgründen notwendig. Wenden Sie sich an den Hersteller Ihrer Videokarte, um die neuesten Videokartentreiber zu erhalten. Wenn Sie Ihren Computer als komplettes System gekauft haben (z. B. bei Dell oder HP), erhalten Sie die neuesten Treiber auch über die Website des Herstellers.

Wenn Sie Ihre Videokarte einzeln gekauft haben, müssen Sie zuerst den Hersteller und das Modell herausfinden und dann die Website des Herstellers öffnen, um die Treiber für Ihr Modell herunterzuladen.

    • Windows XP: Wählen Sie Arbeitsplatz und dann Eigenschaften.
    • Windows 7 und Vista: Wählen Sie Start --> Systemsteuerung --> System und Wartung --> Geräte-Manager.
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Hardware.
    • Wählen Sie Geräte-Manager.
    • Doppelklicken Sie auf Grafikkarte. Hersteller und Modell Ihrer Videokarte werden angezeigt.
    • Um Details zum Treiber herauszufinden (z. B. die Version), rechtsklicken Sie unter Grafikkarte auf den Hersteller und das Modell und wählen Sie Eigenschaften.

 

  • Aktualisieren Sie Microsoft DirectX. Anleitungen von Microsoft finden Sie HEIR. Direct X unterstützt Audio- und Videokomponenten von Roxio-Produkten.
  • Das Update auf die neueste Version von Windows Media Player finden Sie HEIR. Windows Media Player unterstützt Audio- und Videokomponenten von Roxio-Produkten.
  • Aktualisieren Sie Ihre Audiotreiber. Wie bei der Videokarte können Sie diese Updates von der Website des Herstellers Ihres Computers oder Ihrer Audiokarte herunterladen.
  • Aktualisieren Sie die Firmware Ihres Brenners. Anweisungen hierzu finden Sie im Artikel Updating Firmware for CD/DVD Burners</span> (auf Englisch).
  • Stellen Sie vor der Installation sicher, dass Sie als Administrator Ihres Computers angemeldet sind.
  • Deaktivieren Sie Ihr Antivirenprogramm vor der Installation. In einigen Fällen kann es bei all den Installationsaktivitäten dazu kommen, dass Ihr Antivirenprogramm von einer potenziellen Gefahr ausgeht und die Installation von Schlüsselkomponenten blockiert. Nachdem Sie Ihre Software installiert haben, aktivieren Sie Ihr Antivirenprogramm wieder.
  • Deaktivieren Sie unbedingt alle im Hintergrund laufenden Prozesse, die den Installationsvorgang stören könnten. Zusätzlich zum oben angeführten Antivirenprogramm kann auch das Streaming von Videos, das Kopieren von Dateien oder das Ausführen anderer Anwendungen die erfolgreiche Ausführung der Installation behindern. Befolgen Sie diese Anweisungen, um sicherzustellen, dass die zusätzlichen Prozesse deaktiviert sind:
    • Windows XP: Go to Wählen Sie Start -> Ausführen. Geben Sie "msconfig" (ohne die Anführungszeichen) ein und klicken Sie dann auf OK.
    • Windows 7 und Vista: Wählen Sie Start und geben Sie im Feld Suche starten "msconfig" (ohne die Anführungszeichen) ein. Drücken Sie dann die Eingabetaste.
    • Wählen Sie die Registerkarte Systemstart.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Alle deaktivieren.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Übernehmen und dann auf die Schaltfläche OK.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Neu starten.

Um dies am Ende der Installation zurückzunehmen, gehen Sie zurück zu MSCONFIG, wählen Sie Alle aktivieren und führen Sie einen Neustart durch (dies kann nach Abschluss der Installation erfolgen).

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 1 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen