Folgen

Abgehakte Video und Probleme mit Audio-Synchronisierung

Wenn Sie das Projekt abspielen erscheint das Video abgehakt oder die Audio-Synchronisierung stimmt nicht.



Video- und Audiobearbeitung brauchen viel Arbeitsspeicher. Um der Last auf dem Rechner zu verringern, aktivieren Sie Smart-Proxy.

Smart-Proxy aktivieren

Proxy-Dateien sind Arbeitskopien von Videodateien in geringerer Auflösung. Die geringere Auflösung oder Komprimierungsrate hat nur den Zweck, die Bearbeitung von HDV-, AVCHD- und anderen hochauflösenden Dateien zu beschleunigen. Proxy-Dateien sind quellenbezogen und nicht projektbezogen. Daher können Proxy-Dateien in unterschiedlichen Projekten eingesetzt werden. Smart-Proxy kann auch für andere Videodateiformate verwendet werden und ist nicht auf HDV-Dateien beschränkt. Diese Funktion ermöglicht vor allem eine effizientere Bearbeitung, indem man kleinere Proxy-Dateien aus großen Videos erstellt.

Wenn Sie Ihr Projekt im Modus Sofortwiedergabe bearbeiten und in der Vorschau anzeigen, werden Proxy-Dateien als Ersatz für die großen Videoquelldateien verwendet. Dagegen werden die Original-Videoquelldateien verwendet, wenn Sie Ihr Projekt in der Vorschau mit hoher Wiedergabequalität anzeigen oder wenn Sie eine Videodatei rendern.

Um die Erstellung von Proxy-Dateien zu aktivieren, gehen Sie zu Datei: Voreinstellungen - Smart-Proxy und wählen die Option Smart-Proxy aktivieren. Auf der Registerkarte Smart-Proxy des Dialogfelds Voreinstellungen können Sie die Bedingung festlegen, unter der Proxy-Dateien erstellt werden müssen, und ein Proxy-Dateiformat auswählen. Sie können auch auf der Symbolleiste auf klicken und Smart-Proxy aktivieren wählen. Wählen Sie Einstellungen, um die Smart-Proxy-Einstellungen zu bearbeiten.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.